Liebe geht durch den Magen

Man sagt ja immer, das Liebe auf den Magen schlägt. Bis vor ungefähr einem halben Jahr habe ich noch über diesen Satz gelacht. Jetzt, ein paar Monate und ungefähr 12 Kilo leichter, kann ich allem nur zustimmen. Und dazu sage ich nicht nur, das Liebe das Einzige ist, was auf den Magen schlagen kann. Egal was es für Gedanken sind, alles kann in gewisser Hinsicht auf den Magen schlagen. Bei mir war es eine inzwischen verlorene Liebe, Stress und allgemein ein bisschen zu viele Gefühle und Gedanken. Ich hätte selbst auch nie daran gedacht, dass ich einmal sowas schreiben werde.

21012018
Es gab dieses Mal keinen Tag, an dem es klick gemacht hat, wie vor ein paar Jahren, wo ich dann aber Krankhaft ziemlich viel abgenommen habe und fast nicht mehr die Kurve bekommen habe. Dieses Mal war alles anders. Ich würde es dieses Mal einfach als Nebenwirkung von einer Trennung und extrem viel Stress nennen.Ich will aber ganz von Vorne anfangen.

September - Dezember 2017
Ich gehe mal ein paar Monate zurück. September 2017. Es war ein Samstagabend, als ich nach Hause kam. Komisch, wenn ich jetzt an den Tag zurückdenke, habe ich das Gefühl, das Welten dazwischen liegen. Ich hatte einen wirklich, wirklich schönen Tag. Einen schönen Tag, bis ich nach Hause kam. Vielleicht war das der Knackpunkt. Dieser Tag hat etwas in mir ausgelöst, dass irgendwas nicht stimmen konnte. Dieses Gefühl brannte sich irgendwie in mir fest. Ich erninnere mich an den Tag darauf. Ich fuhr zu meinen Eltern und ich habe mich wirklich auf das gemeinsame Essen gefreut. Ich nahm zwei, vielleicht drei Bissen und dann hörte ich auf. Mir schmeckte einfach gar nichts mehr. Ich hatte immer noch dieses Irgendwas-stimmt-nicht-Gefühl in mir. Dieses Gefühl zog sich durch die ganzen nächsten Wochen.
An dieser Stelle muss ich einen Cut machen. Ich hätte jetzt sehr gerne eine tolle Abnehmformel. Vor allem eine Gesunde. Die habe ich aber nicht. Dadurch, dass ich immer abends unterwegs bin, habe ich oft das letzte Mal mittags etwas gegessen. Ich würde jetzt auch gerne schreiben, dass ich mich gesund ernährt habe und Sport gemacht habe. Das habe ich aber auch nicht. Ich habe, dadurch, dass ich wirklich überhaupt keinen Hunger hatte, nur das zu mir genommen, was ich gerne mag. Das heißt: Pizza, Schokolade, Nudeln, Cola, Wein und noch mehr Pizza. Dies ist keine gesunde Variante und ich möchte nicht, dass ihr es genauso macht wie ich.

Fazit 
Mir ist schon bewusst, dass man an Gewicht verliert, wenn man einfach ab 14 Uhr nichts mehr isst. Mir ist auch bewusst, dass es absolut nicht gesund ist. Und vielleicht werde ich mit diesem Beitrag eine riesige Diskussion auslösen. Genauso will ich auch schreiben, dass ich das alles nicht geplant habe. Zwar gehöre ich zu den Menschen, die immer etwas an ihrem Körper auszusetzen haben, jedoch habe ich mir im September nicht gesagt: Jetzt musst du abnehmen. Es ist einfach passiert und ich war zum Anfang wirklich recht überrascht, als mich die ersten Menschen drauf angesprochen haben und mir meine Hosen zu groß wurden, bis ich mich letztendlich auf die Waage gestellt habe. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits 8 Kilo weg. Einfach so. Fast hätte ich es selbst nicht bemerkt.

Plan
Ich hätte nichts dagegen, wenn ich noch weitere 5 Kilo verlieren würde. Ich würde es aber auch okay finden, wenn ich einfach eine Weile so bleibe, wie ich jetzt bin. An diesem Punkt muss ich auch schreiben, dass ich inzwischen wieder ein Hungergefühl habe, dass ich wieder den ganzen Tag über verteilt esse und das Obst und Gemüse wieder herzlich willkommen bei mir sind. Ich trinke wieder Wasser und Pizza sehe ich inzwischen auch nicht mehr so oft. Auf diesem Wege habe ich meine restlichen 4 Kilos verloren. Zudem achte ich im Moment wieder sehr darauf, meine 10.000 Schritte am Tag zu gehen und laufe mehrmals täglich in den vierten Stock, anstatt den Fahrstuhl zu benuten.

Notiz an euch
Dies soll kein Post sein, indem ich sage, dass ihr es so machen sollt wie ich, oder in dem ich irgendwelche Tipps gebe. Das tue ich nicht. Letztendlich muss jeder seinen gesunden Weg finden. Dies ist auch kein Post, in dem ich sage, dass ich stolz darauf bin, es auf diesem Weg geschafft zu haben. Es ist vielleicht auch nicht mein bester Beitrag. Es sind lediglich ein paar ehrliche Worte. Ich habe diesen Text in 30 Minuten runtergerattert. Es sind Worte, die aus mir herauskamen. Ehrlich. Ohne etwas zwischen den Zeilen geschrieben zu haben. Vielleicht ist es der ehrlichste Post bisher.

Kommentare

  1. Toller Post! Natürlich ist es vielleicht nicht gerade die gesündeste Lebensweise, aber hey. Schau, was du damit erreicht hast und solange du es nicht dein Leben lang so macht, sehe ich da absolut nichts schlimmes dran. Ich finde es super, was du erreicht hast! :)

    Liebe Grüße
    Kim :)
    https://softandlovelyx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post meine liebe! Ich finde über so etwas zu diskutieren ist Schwachsinn. Jeder Körper ist anders und reagiert anders. Und wenn jemand in einer Essstörung drin sein sollte (was ich von dir jetzt nicht behaupte!) dann werden ein paar blöde Kommentare unter einem Beitrag auch nicht's verändern.

    Ganz liebe Grüße - Marlena von www.sparklingmind.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Und so sehe ich es auch :-)

      Löschen
  3. Ich kann gut verstehen, dass einem manchmal der Hunger vergeht... Gegen Ende meiner Schulzeit war ich essgestört und stark untergewichtig. Dann ging es kurz bergauf und als mich eine kaputte Beziehung belastet hat, sofort wieder bergab...
    Von daher finde ich es schön, dass du wieder Appetit hast :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, das es dir inzwischen wieder besser geht! <3

      Löschen
  4. Da mir Stress auch schnell auf den Magen schlägt, kann ich dich gut verstehen. Andererseits habe ich gelernt, dass ich mir selbst damit wirklich nichts Gutes tue und dahingehend aufpassen muss. Eben nicht das Essen usw. zu vergessen.
    Daher finde ich es sehr beruhigend zu lesen, dass du mittlerweile wieder ein Hungergefühl verspürst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich achte da inzwischen auch extrem drauf. Es ist einfach nicht gesund auf Dauer.

      Löschen
  5. Ich finde es gut, wie du das Thema angesprochen hast und du auch so deutlich sagst, dass es sich nicht um Tipps handelt.

    Liebe Grüße
    Anneke von herzballon

    AntwortenLöschen
  6. Toller Post, liebe Anna! So lange du dich in deinem Körper wohl fühlst, ist es doch okay wie es gelaufen ist. :) Ich finde es gut, dass du das Thema so direkt ansprichst.
    Liebe Grüße,
    alina von http://alinapunkt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Danke für deinen ehrlichen Bericht!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Sehr interessantes Thema! Wirklich cool, dass du so direkt und ehrlich bist :)
    xx Kristine | kristykey

    AntwortenLöschen
  9. Sehr ehrliche Worte Anna. Ich hoffe für dich, dass du weiterhin eine (mehr oder weniger) gesunde Ernährung genießen kannst und das Hungergefühl bleibt. Das wichtigste ist, dass du glücklich bist und das scheinst du ja zu sein. Ich kenne das Gefühl auch, wenn man irgendwie leer und unglücklich ist und sich das auf den Apettit auswirkt oder man einfach so im Stress ist, dass man nicht zum Essen kommt. Hauptsache manr realisiert das und findet zu einer gesunden Routine zurück.

    Liebste Grüße,
    Alina von Selfboost

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Worte und ich kann dir nur zustimmen! Und ja, inzwischen bin ich wieder total glücklich. :-)

      Löschen
  10. Schrecklich, was die Gesellschaft aus einem machen kann.
    Das aller aller allerwichtigeste ist, dass du dich glücklich machst. Achte auf dich und hör auf deinen Körper, der sagt die genau, was er will!
    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Worte und ja, das werde ich :-)

      Löschen
  11. Also wenn ich kein Hungergefühl verspüre, dann bin ich etwas mega gestresst, traurig oder sehr vertieft (zum beispiel ins schreiben). muss mich dann auch daran erinnern, zu essen. Aber eigentlich ist ja auch gut, nur zu essen wenn man Hunger hat und nicht einfach so etwas in sich reinzuschaufeln. Gibt ja auch diese Fasten-Art, deren Namen ich ständig vergesse, aber da fastet man glaub 12 Stunden oder so, und isst dann halt ganz normal.

    Finde deinen Beitrag aufjedenfall gut und ehrlich! Nicht immer diese "10 Tipps wie man einfach abnimmt blabla Scheiße" :D sondern einfach ehrliche Worte aus dem Alltag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, du meinst dieses Intermittierendes Fasten, oder?
      Und vielen lieben Dank für deine Worte! :-)

      Löschen
  12. hey dear…
    wow it’s so awesome photography ,i really like your post,thanks you so much for Sharing…

    https://www.lukhidiamond.com/LOOSE-DIAMONDS

    AntwortenLöschen

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite https://wwwannablogde.blogspot.de mit Absenden Deines Kommentars Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Detaillierte Informationen dazu findest Du in der Datenschutz-Erklärung. DATENSCHUTZERKLÄRUNG