Random facts: 6 komische Angewohnheiten

Ich habe dieses Kapitel irgendwie in der letzten Zeit vernachlässigt. Unbewusst allerdings. Und es wird Zeit, dass ich sie wieder aufleben lasse. Es gibt tausend Dinge, über die ich schreiben könnte, entschied mich heute aber für meine komischen Angewohnheiten. Vielleicht deshalb, weil ich in den letzten Monaten etwas verrückt drauf bin, oder auch deshalb, weil ich diese Art noch nirgendwo  gelesen habe.

Post01



1. Ich rutsche wie ein Ninja durch die Wohnung

Normal gehen kann man. Muss man aber nicht. Ich rutsche total oft durch unsere Wohnung, oder hüpfe und rufe dabei, ich sei eine Gazelle. Genauso stelle oder lege ich mich manchmal irgendwo hin, bewege mich nicht mehr und sage: "Ich bin eine Statue." Ich habe auch die Angewohnheit in der Öffentlichkeit komische Gangarten auszuprobieren und fühle mich dabei wie ein Lord oder König. Manchmal steige ich mit riesen Schritten in oder aus der Bahn und finde es so normal, dass ich nicht einmal über mich selbst lache.

2. Ich such immer nach Menschen, die Charakteren aus meinem Buch ähneln

Manchmal fühle ich mich wie ein verrücktgewordener Schriftsteller. Wenn ich Menschen anschaue, denke ich nicht über deren Kleidung etc. nach, sondern darüber, ob sie in mein Buch passen könnten. Genauso vergleiche ich ganz viele alltägliche Situationen mit welchen aus meinem Buch. Es kommt nicht selten vor, dass ich sage: "Ich fühle mich wie in meinem Buch."

3. Ich personalisiere Gegenstände

Mein Auto heißt Fiffi. Ich streichel meinem Auto jedes mal übern Lack, wenn ich es irgendwo geparkt habe und sage: "Tschüss mein kleiner Schnuckel, bis später." Deshalb habe ich schon den einen oder anderen komischen Blick bekommen. Ich lobe es auch jedes Mal, wenn es mich irgendwo hingefahren hat. Genauso wie ich es jedes Mal begrüße und frage, ob es ihm gut geht. Wenn wir Tanken, hat es durst und wenn es in die Werkstatt muss, einen Schnupfen.

4.  Ich liebe merkwürdige Songs & analysiere die Songtexte bis ins kleinste Detail

Für diese Macke bekomme ich tägliches Kopfschütteln. Manchmal setze ich mich hin, höre mir diese Lieder bei Spotify an und nehme jeden einzelnen Satz auseinander und diskutiere, wo der Sinn sein mag - den es meistens gar nicht gibt! Dazu kommt, dass ich mir unglaublich schnell Songtexte merke und singe diese wirklich schlechten Texte dann auch Tage oder Wochenlang und gehe jedem damit auf die Nerven. Meine Eltern können bei Moin Bumm Tschack z.B. schon mitsingen.

Hier einmal drei Beispiele - von vielen. 


   
5. Ich habe eine schwäche für komische Kleidungsstiele

Socken über die Hose und dazu Nikes? Schal als Mütze oder Turban um den Kopf wickeln? Birkenstocks mit Socken? Alles völlig normal bei mir. Meine Eltern schütteln nur noch den Kopf und lachen. Irgendwas ist an meinem Outfit immer merkwürdig.


6. Meine Gedanken bringen mich regelmäßig um

Ich habe immer die passende Musik. IMMER! Wenn ich alleine unterwegs bin, höre ich immer bis auf anschlag Musik. Wirklich immer. Und dann denke ich mir Situationen aus, die nie passieren und bin meistens so in meine Gedanken vertieft, dass ich nichts mehr merke. (Deshalb könnte ich auch einen ganzen Tag lang im Zug sitzen). Dann passiert es manchmal, dass ich alleine laut loslache, oder auch weinen könnte. Und es passiert auch, dass ich gefragt werde, ob alles okay ist, weil ich manchmal von meinen eigenen Gedanken so geflasht bin, dass man es mir ansehen muss. Und letztens hatte ich eine Situation, die ich mir einen Freitag ausgedacht hatte und dann wirklich am Samstag fast so passiert ist. Ich habe mich heute noch nicht davon beruhigt.

Kommentare

  1. hallo meine liebe, danke erst mal für deine bezaubernden Worte zu meiner Yoga Ausbildug. Ich liebe dieses Thema in deinem Eintrag, und Punkt Nummer eins kenne ich nur zu gut! Sehr sympathisch :)
    Ich umarme Dich aus Indien und habe eine Frage, wie reist du am liebsten? Freue mich auf dich, Laura

    AntwortenLöschen
  2. Posts dieser Art finde ich super! Dadurch lernt man die Person hinter dem Blog gleich etwas besser kennen und sie zeigen, dass wir alle nur Menschen sind, denn jeder hat doch solche kleinen Macken. 3,4 und 6 treffen bei mir auch zu. 3 ist bei mir sogar noch krasser, da ich mich teilweise bei Tischen oder anderen Sachen entschuldige, wenn ich mich daran stoße! :D
    Mein Gehirn besteht zu 80% aus Song-Lyrics und es gibt nichts Besseres, als sie auseinander zu nehmen und im Ausdenken von unrealistischen Szenarien bin ich die Queen! :D

    liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! :-)
      Haha, ja ich habe es aber auch schon geschafft mich bei Sachen zu entschuldigen! :-D

      Löschen
  3. Was wir nicht alle für Macken haben, mein Auto ist auch mein kleines Baby und bald bekommt es neue Schuhe :D
    Liebe Grüße 💕

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, meins hat die letzte Woche auch neue Schuhe bekommen :-D

      Löschen
  4. total sympathische macken, die ich so auch noch nie gehört habe :D ich meine.. wie cool bist du bitte?

    liebste grüße, laura von
    http://dthreeasixyfives.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe solche Posts ja und finde Macken machen jede Person sympathisch :). Ich tanze übrigens auch ganz gerne mal durch die Wohnung wenn ich alleine und unbeobachtet bin xD. Wenn ich in der Bahn Musik höre versinke ich auch manchmal komplett in meinen Gedanken, sodass ich auch da manchmal überrascht sind, wenn ich dann schon am Ziel bin.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Ich dachte ja auch immer ich sei die einzige mit der Marotte, bin aber froh, dass es noch mehr gibt auf die Regal ihrer Freunden und Bekannten achten und die analysieren :D. Also ich sortiere ja ebenfalls nach Größe, weil ich das dann optisch schöner finde xD. In einer eigenen Wohnung möchte ich auch ein etwas größeres Buchregal haben und habe mir da überlegt dann nach Genre zu sortieren und innerhalb der Genre dann nach der Größe.

    Da hast du Recht Bücher laufen zum Glück nicht weg. Aber ich bin auch sehr genervt darüber, dass ich viel weniger Bücher im Jahr schaffe als noch zu Schulzeit. Aber dafür nehme ich mir einfach auch mehr Zeit für Bücher, als damals und das ist auch wieder schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, tanzen tue ich auch manchmal. Aber auch nur im unbeobachteten Zustand, haha!
      Ich plane für meine Wohnung auch ein großes Bücherregal. Ob es dann vom Platz her hinkommt bezweifle ich aber noch.
      Und mich nervt es auch extrem, dass ich im Moment unglaublich wenig zum lesen komme.

      Löschen
  6. Dieser Post macht dich direkt 10000 mal sympathisch :D

    Kim | von KIMMARLEN

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr schöner persönlicher Beitrag :) In ein paar Punkten finde ich mich wieder :D Zum Beispiel verschiedene Sachen in der Öffentlichkeit zu mach, wie du das mit dem Gang machst, mache ich auch manchmal ;) Oder durch das Haus zu rutschen, manchmal tanze ich auch durchs Haus :)
    Hahahaa, ja zum Auto rede ich manchmal auch und wurde da auch schon von meinem Freund schief angeschaut :) Obwohl mir aufgefallen ist, dass er es ab und zu auch macht, aber ich denke bei ihm ist es eher unbewusst :)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir noch einen schönen Feiertag!
    magdaeva von https://lifestylemeetsmagdaeva.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich bin gerade ein bisschen erleichtert, dass ich nicht die Einzige mit diesen Macken bin, haha. :-)

      Löschen
  8. Hach ja welch herrlich verrückten Facts. Ich rolle mich gern über den Boden, höre auch enorm gerne merkwürdige Songs und vor Allem merkwürdige Rapsongs die ich dann auswendig lerne. Gerne dichte ich auch direkt eigene. Dieses in Gedanken reinsteigern passiert mir viel zu oft. Dann überlege ich, wie ich wohl aussehen würde, wenn mir alle Haare ausfallen, was passieren würde, wenn ich einfach auswandere und wie sich das auf irgendeine Situation in 20 Jahren auswirkt und und und. Mal schöne Situationen, mal schlechte und mein Kopf macht ohne mich eine "Party".

    Aber ein paar seltsame Angewohnheiten machen einen ja auch aus haha

    Liebste Grüße,
    Alina von Selfboost


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über den Boden rollen ist auch gut! :-D Merkwürdige Rapsongs sind meistens eh die Besten! Ich lerne sie immer unbewusst auswendig und wundere mich irgendwann, dass ich den kompletten Text kann, haha. Etwas dazugedichtet habe ich allerdings noch nie. Das wäre aber mal eine Idee!

      Löschen
  9. Das ist ja mal eine richtig coole Sparte, sehr interessant welche Angewohnheiten andere so haben :) Das mit der Musik, die zu jedem Anlass passt kenne ich nur zu gut :D

    Liebe Grüße, Julia
    www.lightitup-blog.de
    Instagram | Facebook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich finde sowas auch immer total interessant. Vor allem weil man dann hinterher feststellt, dass viele ähnliche Macken haben. :-)

      Löschen
  10. Ich wünschte ich würde mal freiwillig durch's Haus rutschen! Ich bin nämlich ein kleiner Tollpatsch und rutsche schon oft durch die Gegend. Aber eben unfreiwillig... ;)

    AntwortenLöschen
  11. Och, wie ein Ninja schlittere ich auch gerne durch die Wohnung. Macht einfach Fun :)

    Viele Grüße, nossy

    AntwortenLöschen
  12. Also das mit dem Gegenstände personalisieren, mache ich auch zu gerne!
    Mein Auto heißt übrigens Beate, auch weil sie ein bisschen langsam ist :D

    xx
    Josie / Warm Winters

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Beate ist gut! Musste gerade so lachen. :-D

      Löschen